SCANDICSTEEL

VOLVO NEWS

Verkaufszahlen: Volvo kann sich im Heimatland als Marktführer behaupten.

Der Volvo XC60 konnte im März satte 75% gegenüber dem Vorjahresmonat zulegen.
(Bild:© Volvo)
Bei Volvo geht es aufwärts. Nach den aktuell veröffentlichten Zahlen konnte Volvo im ersten Quartal global um 9,5% zulegen. Auf dem schwedischen Heimatmarkt fällt der Zugewinn noch deutlicher aus.
Die Umstrukturierung bei Volvo scheint nun richtig zu greifen. Der Aufwärtstrend bei den Schweden ist ungebrochen. Im ersten Quartal 2014 konnte sich Volvo über ein kräftiges Absatzplus freuen. Weltweit stiegen die Verkäufe um insgesamt 9,5% gegenüber dem Vorjahr.
Auf fast allen Märkten konnte Volvo ein Umsatzplus verzeichnen. Lediglich der Verkauf in den USA schwächelt noch. 
Auf dem Heimatmarkt konnte Volvo seinen Platz als Marktführer verteidigen und sogar ausbauen. Das meistverkaufte Auto in Schweden ist nach wie vor der Volvo V70
Besonders stark konnte der Volvo XC60 im März zulegen. Mit insgesamt 949 Neuzulassungen konnte das SUV um satte 75% gegenüber dem Vorjahresmonat zulegen.  Auch die Volvo-Modelle V60/S60 und V40 sind in den Top 10 der schwedischen Zulassungsstatistik vertreten.
Die Zahlen im Überblick sehen wie folgt aus:

  Zulassungszahlen Schweden Januar-März 2014



Anzahl der neu zugelassenen Fahrzeuge (Januar-März 2014 ).
1. Volvo V70, 4 929 (4 147)
2. Volkswagen Golf, 3 243 (1 710)
3. Volvo S/V60, 3 019 (3 118)
4. Volkswagen Passat, 2 990 (3 411)
5. Volvo XC60, 2 507 (1 553)
6. Volvo V40, 1 984 (2 286)
7. BMW 3-serie, 1 564 (1 021)
8. Kia Cee'd, 1 507 (1 286)
9. Toyota Auris, 1 479 (885)
10. Volkswagen Polo, 1 412 (402)
Källa: Bil Sweden
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen