Parken leicht gemacht. Im neuen Volvo XC90.
(Bild:© Volvo)
 
Volvo feilt weiter an ihren Techniken zum autonomen Parken. 
Derzeit arbeiten die Schweden an der Realisierung eines Konzepts. Darin soll der Fahrer sein Fahrzeug an der Einfahrt eines Parkplatzes abstellen und mittels Smartphone den Befehl erteilen, das Fahrzeug automatisch und unbemannt mit Hilfe einiger Sensoren einparken zu lassen.
Kehrt der Fahrer später zurück an die Einfahrt, zückt er ein zweites Mal sein Smartphone und lässt seinen Pkw zu sich zurückkehren.
Das neue System soll laut Volvo auf der Car-2-Infrastructure-Kommunikationstechnik basieren. Dabei kommuniziert das Fahrzeug mit anderen Autos, ein Transmitter in der Verkehrsinfrastruktur informiert den Fahrer, ob der Einparkservice verfügbar ist. Durch die Kombination mit bereits vorhandenen Assistenzsystemen wie dem Notbremsassistenten und der automatischen Erkennung anderer Verkehrsteilnehmer, kann sich das Fahrzeug autonom bewegen, ohne Fußgänger und andere Autos auf dem Parkplatz zu gefährden.
"Unser Ansatz basiert auf der Voraussetzung, dass sich autonom fahrende Autos sicher in Umgebungen mit nicht-autonomen Fahrzeugen und ungeschützten Verkehrsteilnehmern bewegen", erklärt Thomas Broberg, Senior Safety Advisor bei der Volvo Car Group. Die Technik befindet sich derzeit noch in Entwicklung. Die ersten Features könnten aber schon 2014 in Serie gehen. Der Volvo XC90 soll mit autonomer Lenkung den Anfang machen.
Share To:

Post A Comment:

0 comments so far,add yours