Modellneuheiten: Die nächste Generation des Volvo C30 und V40 sollen auf der neuen CMA Plattform entstehen. Auch ein XC40 wäre damit denkbar.

In 3-4 Jahren könnten die ersten Modelle auf der CMA Plattform entstehen.
(Bild:© Volvo)
Nach einem Bericht eines Insiders wird die neue CMA Plattform (Compact Modell Architektur) für die Nachfolger von dem C30 und V40 verwendet. Denkbar wäre diese auch für den kommenden Crossover XC40.

In den letzten Monaten war die neuen Volvo Produktplattform SPA (Scalable Product Architecture) in allen Medien vertreten. Die von Volvo selbst entwickelte Plattform, auf der alle großen Premiummodelle basieren werden. Das erste Modell mit dieser Plattform wird der neue XC90 sein, der noch dieses Jahr (Pariser Autosalon) vorgestellt werden wird. Auch die kommenden Modelle S/V90,S100 und C90 sollen darauf aufbauen.
Doch nun kommt eine weitere Plattform ins Spiel bei Volvo. Die zweite Plattform, die Volvo gemeinsam mit Geely entwickelt, soll die Basis für alle Kompaktmodelle sein, und ebenfalls von Geely genutzt werden. Nach den uns vorliegenden Informationen wird der Nachfolger des seit 2013 nicht mehr gebauten C30 genau so wie der Nachfolger des aktuellen V40 diese Bodengruppe als Basis haben. Sogar ein von Volvo gewolltes Kompakt-SUV könnte auf der CMA entstehen. Denn während der aktuelle V40 Cross Country lediglich ein etwas höhergelegter V40 ist, soll das neue SUV ein eigenständiges Modell mit dazu passender Optik werden. Bislang fehlte dafür die Grundlage, doch nun scheint es so, als würde sich Volvo diese gerade selbst schaffen. 
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen