SCANDICSTEEL

VOLVO NEWS

Oldtimer: Der Volvo P1900 wird 60 !

Der Prototyp des P1900
bei der Präsentation auf dem Flughafen in Visby in Schweden. (Bild:© Volvo)
Fern vom Rampenlicht der Autosalons ereignete sich am 2. Juni 1954 die Weltpremiere eines spektakulären Fahrzeugs. Volvo präsentierte auf dem Flugplatz Torslanda bei Göteborg den Volvo Sport. Fans ist er auch unter der Bezeichnung P1900 bekannt.
Der offene Sportwagen mit großem Kühlergrill - dieser sollte an den Lufteinlass einer Turbine erinnern - konnte mit seinen 170 km/h Höchstgeschwindigkeit mit dem damals ebenfalls brandneuen Mercedes 190 SL mithalten. Unter der Haube des Volvo-Sportwagens arbeitete ein 1,4-Liter-Motor mit 51 kW/70 PS. Der neue Volvo-Roadster basierte auf dem um 20 Zentimeter verkürzten Chassi des PV 444 (Buckel-Volvo). Beim Aufbau ersetzte allerdings Fiberglas den ansonsten in Göteborg üblichen Schwedenstahl.
Doch diese damals gänzlich neue Technik der Karosserieproduktion barg seine Tücken.
Aus heutiger Sicht war die Verarbeitung und Passgenauigkeit furchterregend. So zeigte Volvo zur Präsentation des neuen Sport 3 Prototypen auf dem Flughafen von Visby.
Im darauffolgenden Jahr auf dem Brüsseler Autosalon hatte das neue Modell seinen ersten Messeauftritt. Dort verkündete Volvo den Bau von vorerst 300 Fahrzeugen. 
Anfang 1956 wurden die ersten Autos an die Kunden ausgeliefert. Doch insgesamt konnten sich im ersten Produktionsjahr lediglich 44 Kunden für einen P1900 erwärmen. 1957 wurden an dem Modell einige Veränderungen vorgenommen. So bekam das Fahrzeug nun 4 oder 5-Gang Getriebe. Auch an der Passgenauigkeit wurde gearbeitet und unscheinbare Modifikationen an Front und Heck vorgenommen. Dennoch kamen nur 23 verkaufte Fahrzeuge im Jahre 1957 dazu. Dies bedeutete gleichzeitig das Aus für den 1900. Mit nur 67 verkauften Einheiten, war dieses Modell der größte Flop in der Geschichte von Volvo.


Auch nach so vielen Jahren ist der P1900 ein wunderschönes Auto

Das erste europäische Auto mit einer glasfaserverstärkten Kunststoff-Karosserie zeigte sich in der Mechanik solide und zuverlässig, konnte jedoch im Aufbau nicht ganz den Volvo-Qualitätsmaßstäben genügen. Er war seiner Zeit gewissermaßen zu weit voraus, gab dann jedoch bei den Schweden die Initialzündung für einen weiteren Sportwagen: den Volvo P1800. Mit der Einstellung der Produktion des Volvo Sport begann die Entwicklung dieses Nachfolgers, dessen Produktion 1961 anlief - jetzt mit einer Karosserie aus echtem Schwedenstahl. 
Doch bis heute ist gerade dieses Modell eines der gefragtesten Oldtimer überhaupt. In Schweden sind nach unseren Recherchen noch 4 Fahrzeuge zugelassen. Insgesamt sollen weltweit 21 Fahrzeuge erhalten sein.
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen