SCANDICSTEEL

VOLVO NEWS

Spy Shot: Der neue XC90 2015 zu Gast in Koppenhagen.

Der neue XC90 zu Gast in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen. Und die Spy-Fotografen waren natürlich sofort zur Stelle. Erstmals konnte auch ein kleiner Blick auf den Innenraum geworfen werden.

Der neue XC90 in Kopenhagen unterwegs.
(Bild:© autoevolution)
Es regnete in Strömen in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen und der jüngste Sproß aus dem Hause Volvo gab sich die Ehre. Natürlich waren die Kollegen Erlkönig-Fotografen sofort zur Stelle und konnten einige interessante Fotos vom Schweden - Flaggschiff machen.
Die Aufnahmen sind mitten in der Stadt an der Universität entstanden. Doch was macht das brandneue Modell in einer Großstadt wie dieser, wo es nur eine Frage von Minuten ist, daß der Wagen mit der auffälligen Tarnung abgelichtet wird? Ganz einfach. Den Bremsassistent der neusten Generation testen, der selbstständig bis zum Stillstand bremst , wenn Personen, Radfahrer oder größere Tiere vor den Wagen laufen. Auch aus dem Querverkehr! Und somit ist so ein Testumfeld wie Kopenhagen doch ideal.
Aber schauen wir uns doch einmal den Protopypen des XC90 genauer an. Laut schwedischen Verkehrsregister handelt es sich bei dem Wagen mit der Fahrgestellnummer YV1LCA2BCGM000092 um einen XC90 der 2. Generation mit Allradantrieb und Benzinmotor, dessen Leistung 225 KW (306PS) beträgt. Wie wir schon vor Monaten berichteten, beträgt die Länge des Fahrzeugs 4,808m und bleibt damit praktisch unverändert.

Der neue XC90 in Kopenhagen unterwegs.
(Bild:© autoevolution)
Woher wir das alles wissen? Ganz einfach. Anhand des Kennzeichens im schwedischen Verkehrsregister nachgeschaut. 
Daraus geht ebenfalls die Breite von 1936 mm und die Bereifung in der Größe 235/65R17 hervor. Die Zuladung wird mit 600kg angegeben und bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen 5-Sitzer. Optional wird es diesen Wagen auch mit 7 Sitzen geben.
Die Anhängelast ist aufgrund der schwedischen Führerscheinregelung mit mickrigen 1350kg angegeben, dürfte aber in Deutschland weit über 2 Tonnen betragen.

Der neue XC90 in Kopenhagen unterwegs.
(Bild:© autoevolution)
Mit dieser Motorisierung wird der XC90 als T6 zu den Kunden rollen. Das Topmodell jedoch wird eine Variante mit Elektrounterstützung als Plug-In Hybrid mit mehr als 400 PS werden. Diese wird dann auf den Namen T8 hören.

Der neue XC90 in Kopenhagen unterwegs.
(Bild:© autoevolution)
Auf den nächsten Bildern kann man mit guten Willen einige Ecken von der Armaturentafel erkennen. Diese scheint sehr flach gehalten zu sein und allem Anschein nach  ein digitales Zentraldisplay zu tragen, welches anders als bei den aktuellen Modellen zwei Rundinstrumente zumindestens darstellen kann.

Der neue XC90 in Kopenhagen unterwegs.
(Bild:© autoevolution)
An diesem Prototypen ebenfalls gut zu erkennen, daß dieser schon Endrohrblenden trägt, die wohl bei einigen Ausstattungsvarianten angeboten werden. Auch die Aussparung der Tarnung unterhalb der Rückleuchten verrät uns, daß da Sensoren für das Nahbereichsradar verbaut sind, die der XC90 zum Beispiel für das autonome Fahren benötigt.

Der neue XC90 in Kopenhagen unterwegs.
(Bild:© autoevolution)
 
Der neue XC90 in Kopenhagen unterwegs.
(Bild:© autoevolution)
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen