SCANDICSTEEL

VOLVO NEWS

Veranstaltung: Stockcar Volvo Cups



Heiße Renn-Action ist garantiert

Natschbach-Loipersbach steht am nächsten Wochenende wieder im Fokus für Motorsport-Fans. Am Samstag, dem 24. Mai, findet in der dortigen Sandbahn-Arena der zweite Renntag zum Stockcar Racing Cup 2014 statt.
Neben den schon bekannten Rennen in der Formel-2- und der Saloon-Car-Klasse, freut sich das Organisatoren-Duo Manfred Stohl und Hans-Jürgen Erhart diesmal über Neueinführungen im sportlichen Bereich.

Stohl: „Bei den zuletzt überaus beliebten Volvos haben sich diesmal sieben Piloten angesagt. Ab sechs Autos ist es möglich, eine eigene Klasse zu fahren. Das heißt, am nächsten Renntag werden die Volvos, die bis jetzt bei den Saloon Cars mitgefahren sind, ihre eigenständigen Rennen absolvieren können.“

Bei der Premiere des neuen Stockcar Volvo Cups wird motorline.cc-Redakteur Michael Noir Trawniczek einen GP Racing Stockcar Volvo pilotieren, einen wunderschönen Boliden, siehe das Foto links...

Neben dem "rasenden Reporter", der schon im Vorjahr das Vergnügen hatte, an einem Renntag in einem von Georg Gschwandner zur Verfügung gestellten "Elch" die Saloon Car-Rennen zu bestreiten, wird mit Otto Lehr diesmal auch ein "rasender Fotograf" dabei sein, auch er auf Einladung von GP Racing-Mastermind Gschwandner, der natürlich auch selbst wieder ins Lenkrad greifen wird....
Eine andere Neueinführung betrifft den Sektor Disziplin. Stohl: „Ab sofort werden Regelverstöße ausnahmslos bestraft. Fahrer, die sich nicht an die Vorgaben halten, werden mit Minuspunkten in die Rennen gehen. Damit wollen wir Aktionen verhindern, die nicht im Sinne des Stockcar-Sports sind.“ Diesmal sind schon einige Piloten bei den Saloon Cars von dieser Maßnahme betroffen.

Die Top-Qualität der Rennen wird auch am kommenden Renntag garantiert sein. Nach dem Rekordfeld des letzten Auftritts am 5. April mit 33 Teilnehmern in den verschiedenen Klassen wird auch dieses Mal mit einem Ansturm auf die Startplätze gerechnet. 


Stockcar-Punktewertung nach dem ersten Renntag:
Formel 2: 1. Marcin Klonowski (Pol) 116 Punkte, 2. Bernd Herndlhofer (W) 114, 3. Andy Bössner (W) 113, 4. Gerhard Windstey (NÖ) 99, 5. Manfred Stohl (W) 98, 6. Hans-Jürgen Erhart (NÖ) 95, 7. Martin Herndlhofer (NÖ) 69, 8. Mario Schredl (W) 58, 9. Sepp Friedl (W) 57, 10. Norbert Rottensteiner (NÖ) 56, 11. Martin Kalteis (NÖ) 51, 12. Patrik Krassnigg (Stmk) 25.
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen