Spy Shot: Neuer Volvo V90 Mule.

V90 Mule bei Wintertest im März diesen Jahres in Kiruna.
(Bild:© carbuyer)
Er ist das beliebteste und meistverkaufte Auto Schwedens, der aktuelle Volvo V70/XC70. Seit nun 6 Jahren läuft dieser gleichzeitig mit seinen "Schwestermodellen" XC70 und S80 in Göteborg vom Band. 2015 soll nun der Nachfolger von Volvos Erfolgsmodell der Weltöffentlichkeit vorgestellt werden. Und bei Volvo wird sehr hart daran gearbeitet, dass der Nachfolger an die Erfolge des aktuellen Modells anknüpfen kann.
Anfang diesen Jahres konnten endlich die ersten realen Prototypen des neuen Volvo XC90 von den Erlkönigjägern abgelichtet werden. Zur selben Zeit drehten einige sogenannte "Mules" auf der Winterteststrecke vor den Toren Kirunas einsam ihre Runden. Doch alle waren so auf den neuen XC90 fixiert (auch wir), dass genau das oben gezeigte Bild praktisch untergegangen ist.  Letzte Woche erfuhren wir aus zuverlässiger Quelle, dass genau dieses Fahrzeug mit der Technik des neuen Volvo V90 2015 unterwegs war. Gut zu erkennen ist, das bei diesem Fahrzeug das Dach nicht verlängert wurde wie bei dem Fahrzeug auf dem 2. Bild, welches ein XC90 Mule war. 

XC90 Mule bei Wintertest im Januar diesen Jahres in Kiruna.
(Bild:© carbuyer)
 Doch von den XC90 Prototypen waren 7 Fahrzeuge in Kiruna am Start, und vom V90 lediglich einer. Und bei Kolonnenfahrten von mehreren optisch gleichen Fahrzeugen kann so etwas schon einmal passieren.
Nun aber zurück zum kommenden Volvo V90. Das schon jetzt stattliche Fahrzeug mit aktuell 4,823 Metern Länge wird noch einige Zentimeter in Länge und Breite zulegen und in der Höhe einsparen. Aufbauen wird das neue Modell wie schon der neue XC90 auf der neuen SPA Plattform (Scalable Platform Architecture). Somit können viele Gleichteile für eine kostengünstige Produktion verwendet werden.
Antriebstechnisch wir der neue Oberklasse-Kombi serienmäßig mit den neuen VEA 4-Zylinder-Motoren ausgestattet werden. Deren Leistung reicht je nach Aufladung von 120 -306 PS. Mit Hybrid- Power als T8 sind auch in diesem Modell gute 400 PS möglich. Auch über eine Polestar-Version des V90 wird intensiv nachgedacht. Bei der Allrad-Version wird  eine Haldex-Kupplung für die Kraftübertragung an alle 4 Räder sorgen. Im Innenraum dominiert der pure Luxus mit einem fast identischen Armaturenträger wie im XC90. Edle Materialien und Ausstattungsdetails machen den V90 T8 zu echten Alternative für Audi RS6 und BMW M5 Kunden.
Volvo wäre nicht Volvo, wenn die Sicherheit nicht an oberster Stelle stehen würde. So sind alle aus dem neuen XC90 bekannten Assistenzsysteme auch für dieses Modell verfügbar. Damit soll auch der V90 in einiger Zeit autonom fahren können.
Das Schwestermodell S90 wird technisch identisch sein und zusammen mit XC90 und V70 in Torslanda vom Band rollen. Doch bis dahin müssen wir uns noch ein wenig gedulden.
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

3 Kommentare:

  1. Aber das ist doch ein XC70 mit aktueller Front?!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist richtig. Aber bitte die Radhäuser beachten!

    LG Pixner

    AntwortenLöschen
  3. Hoffe aber, dass die Cross Country-Variante (XC80?) nicht so gestylt daher kommt wie die bisherige Studie für den V90. Schade, dass Volvo immer mehr in Richtung "Schicki Micki" geht und auch zunehmend auf noch mehr - teilweise wirklich überflüssige - technische Ausstattungskomponenten setzt. Manchmal ist weniger mehr - so wie wir den Volvo aus alten Zeiten kennen und lieben.

    AntwortenLöschen