SCANDICSTEEL

VOLVO NEWS

XC90 II: Der neue Volvo XC90: Skandinavischer Luxus neu definiert.

Der neue Volvo XC90:
Skandinavischer Luxus neu definiert. (Bild:©Volvo Cars)


Mit dem neuen Volvo XC90 wiederholt sich Geschichte: Zwölf Jahre nach der ersten Modellgeneration revolutioniert der schwedische Premium-Hersteller erneut das Segment der luxuriösen SUV. Nach der Weltpremiere in Stockholm und der in Rekordzeit ausverkauften First Edition feiert die Neuauflage des Volvo XC90 nun auf dem Pariser Automobilsalon 2014 ihre Publikumspremiere. Sie besticht nicht nur mit einem beeindruckenden Design, sondern definiert Komfort und Eleganz völlig neu. Und revolutioniert mit einem tablet-artigen Touchscreen in der Mittelkonsole das Bedienkonzept. Der Siebensitzer überzeugt mit großzügiger Ausstattung, Sicherheit auf höchstem Niveau – zum Beispiel dank dem erstmalig eingesetzten Kreuzungsbrems-Assistenten – und den neuen Drive-E Antrieben, die Fahrspaß und Effizienz miteinander kombinieren.

Als erstes Modell auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) schlägt der Volvo XC90 ein neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte auf: Das in drei Jahren und als Teil eines elf Milliarden US-Dollar schweren Investitionsprogramms entwickelte SUV zeigt die künftige Designsprache und bildet zugleich den Startschuss für eine Reihe neuer Sicherheits- und Assistenzsysteme.

„Mit dem neuen Volvo XC90 beginnt eine neue Ära. Wir präsentieren nicht nur ein Fahrzeug, sondern auch die Weiterentwicklung der Marke Volvo. Der Volvo XC90 bereitet den Weg für viele neue und aufregende Modelle in den kommenden Jahren“, erklärt Hakan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group.

Mehr Freiheiten dank SPA
Die SPA erlaubt einen Neustart bei Design und Technik und befreit die Entwickler von Limitierungen und Einschränkungen vergangener Zeiten. „SPA hat uns erlaubt, das weltweit erste SUV ohne Kompromisse zu entwickeln“, freut sich Peter Mertens, Senior Vice President Research and Development der Volvo Car Group. „Der Fahrer hat stets die volle Kontrolle. Ein großzügiges Platzangebot und flexible Lademöglichkeiten treffen auf Agilität und Komfort. Für puren Fahrspaß sorgen die Drive-E Motoren, die Leistung mit Effizienz vereinen. Und da der neue XC90 ein Volvo ist, bietet er auch höchste Sicherheit serienmäßig.“

Unter der Haube arbeiten die Motoren der Drive-E Familie: Die Vierzylinder schöpfen aus zwei Litern Hubraum höchste Leistung bei maximaler Effizienz. In der Topversion des Volvo XC90 kommt ein neuer Twin-Engine-Antriebsstrang zum Einsatz, der einen 2,0-Liter-Benziner mit Turbo- und Kompressor-Aufladung und einen Elektromotor kombiniert. Die Systemleistung der Plug-in-Hybrid-Version beträgt 236 kW (320 PS) plus 59 kW (80 PS) bei einem Kraftstoffverbrauch von 2,7 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 64 Gramm pro Kilometer (NEFZ).

Einstand nach Maß: First Edition in Rekordzeit ausverkauft
Nur eine Woche nach der offiziellen Präsentation des neuen Volvo XC90 war das Premium-SUV als limitierte First Edition per Internet reservierbar. Von dieser Möglichkeit machten die begeisterten Kunden in Rekordzeit Gebrauch. Innerhalb von nur 47 Stunden war die weltweit auf 1.927 Exemplare limitierte Sonderserie ausverkauft – obwohl keiner der Kunden vorher die Gelegenheit hatte, das Fahrzeug zu fahren. 108 Fahrzeuge dieses luxuriös ausgestatteten SUV werden über die deutschen Straßen rollen.

Sportprogramm: Volvo XC90 R-Design
Die R-Design Versionen lassen sich aus der Volvo Produktpalette nicht mehr wegdenken. Auch der neue Volvo XC90 erhält dank exklusiver R-Design Elemente eine Portion Dynamik und bietet die perfekte Kombination aus aktivem Fahrerlebnis und sportlicher Optik. Dabei beschränkt sich die Ausstattungslinie R-Design nicht nur auf die Top-Version: Sie ist mit allen Motorisierungen kombinierbar.



Design

Die neue Volvo Designsprache:
Skandinavische Natürlichkeit trifft auf dynamische Eleganz

  • Volvo Gesicht mit markanten Tagfahrleuchten und neuem Emblem
  • Fein gezeichnete Rückleuchten mit markentypischem Knick
  • Individuelle Außengestaltung: auf Wunsch sportlich, robust oder elegant

Der neue Volvo XC90 ist das erste Fahrzeug einer neuen Designsprache: Die zweite Modellgeneration verbindet die natürliche Eleganz Skandinaviens mit einem ebenso markanten wie dynamischen Auftritt. Die skalierbare Produkt-Architektur (SPA), auf der das Premium-SUV als erstes Volvo Modell basiert, gibt den Designern dabei zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten. Bisherige Einschränkungen etwa bei Radstand, Überhang, Fahrzeug-Gesamthöhe und Höhe der Front werden hinfällig. Dies gibt dem Design-Team um Thomas Ingenlath, Senior Vice President Design der Volvo Car Group, mehr Freiheiten, Fahrzeuge mit selbstbewusstem Auftritt, dynamischen Proportionen und einer Reihe markanter Designmerkmale zu entwickeln. Der Gesamteindruck des Premium-SUV – sowohl außen wie innen – verbindet Schlüsselelemente des schwedischen Lebensstils: den großzügigen Platz, das Spiel mit dem Licht und den generellen Fokus auf eine angenehme Atmosphäre.

Das neue Volvo Gesicht
Den neuen Volvo XC90 ziert als erstes Modell das überarbeitete Markenemblem: Der bekannte, nach oben rechts zeigende Pfeil schmiegt sich jetzt im gleichen Winkel in die diagonale Querstrebe des Kühlergrills. Das Logo bildet zusammen mit den T-förmigen Tagfahrleuchten, die in Anlehnung an das Werkzeug des nordischen Donnergotts als „Thors Hammer“ bezeichnet werden, das markante und selbstbewusste Gesicht aller künftigen Volvo Fahrzeuge. Bei einem Blick in den Rückspiegel, wird jeder erkennen, wenn der neue Volvo XC90 hinter ihm fährt. Abgerundet wird die unverwechselbare Frontpartie von den Voll-LED-Scheinwerfern mit dynamischen Kurvenlicht sowie den im Frontspoiler integrierten LED-Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht.

Neues Design hält Einzug in kommende Volvo Modelle
Zu den weiteren Designmerkmalen, die zukünftig alle kommenden Modelle prägen werden, zählen unter anderem die längere Motorhaube in neuer Form sowie die ebenso markanten wie fein gezeichneten Rückleuchten mit dem markentypischen Knick, die die Gürtellinie und die Schulter des Fahrzeugs betonen. Den selbstbewussten Auftritt unterstreichen bis zu 22 Zoll große Räder.

Eigenständige R-Design Details innen und außen
Ein Kühlergrill mit horizontalen Streben in hochglänzendem Schwarz und Chromeinfassung, eine R-Design Front- und Heckschürze, zwei Auspuffendrohre in Trapezform, seidenmatte Außenspiegelkappen, 20 Zoll große R-Design Leichtmetallräder mit fünf Speichen (optional in 22 Zoll) verraten auf den ersten Blick, dass es sich um den Volvo XC90 R-Design handelt. Zum absoluten Hingucker avanciert der Volvo XC90 in der erstmalig verfügbaren Lackierung Bursting Blue-Metallic, die ausschließlich für R-Design, wahlweise auch in matt, erhältlich ist.

Zwei Zubehör-Themen: elegant oder robust
Zahlreiche Zubehöroptionen ermöglichen es dem Kunden, seinen Volvo XC90 nach seinen persönlichen Vorlieben zu gestalten. Es gibt zwei Designrichtungen für die Außengestaltung des SUV:
  • Das Urban-Luxury-Paket kombiniert ein farblich passendes Außenstyling-Kit mit Details in poliertem Edelstahl, wie zum Beispiel die Umrandung des Kühlergrills, Schutzfänger vorn und hinten sowie Schwellerleisten. Die glänzenden und exklusiven Leichtmetallfelgen in 21 Zoll vervollständigen den eleganten Look.
  • Das Rugged-Luxury-Kit unterstreicht die Robustheit des Volvo XC90 mit dunklen, matten Elementen, Edelstahl-Schutzfängern, illuminierten Trittbrettern und integrierten Auspuffendrohren. Zu diesem Thema gehören auch einzigartige 22-Zoll-Leichtmetallfelgen.



Interieur

Der luxuriöseste Volvo aller Zeiten

  • Erlesene Materialien harmonieren mit handgefertigten Details
  • Tablet-artiger Touchscreen kommt nahezu ohne Knöpfe aus
  • Komfortable Sitze und viel Freiraum für alle Insassen

Fortschrittliche Technik, schönes und geradliniges Design, handgefertigte Elemente, erlesenste Materialien: Das Interieur des neuen Volvo XC90 zeigt sich so luxuriös wie bei keinem anderen Modell des schwedischen Premium-Herstellers zuvor. Inspiration fanden die Designer unverkennbar im Heimatland Schweden – denn im Innenraum setzt das SUV der Oberklasse auf höchste Funktionalität und Wohlfühlatmosphäre.

Im Interieur des neuen Volvo XC90 harmonieren Materialien wie weiches Leder und Holz, mit handgefertigten Details. Das zentrale Bedienelement, ein Bildschirm im Hochformat, bei dem die Funktionen per Tastendruck gesteuert werden, trägt entscheidend zum modernen, großzügigen und aufgeräumten Eindruck des Innenraums bei.

Das Herzstück des neuen Infotainment-Systems bildet die Mittelkonsole mit einem Touchscreen, der wie ein Tablet funktioniert. Dieses System kommt fast ohne Knöpfe aus und bietet Autofahrern völlig neue Bedienmöglichkeiten sowie Zugang zu zahlreichen Internet-basierten Produkten und Diensten.

Als erstes Volvo Modell fährt der Volvo XC90 außerdem mit dem Apple Betriebssystem „CarPlay“ oder der offenen Plattform „Android Auto“ vor. Features und Services, die Nutzer von ihren Smartphones und Tablets kennen, sind damit in Zukunft praktisch und sicher über den großen Volvo Touchscreen auf der Mittelkonsole zugänglich.

Die skalierbare Produkt-Architektur (SPA) gibt den Ingenieuren nicht nur zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten, sondern erlaubt auch die Integration neuester Sicherheitsausstattung sowie vernetzter Fahrzeugtechnik. Außerdem vergrößert die Plattform gleichzeitig den Platz im Innenraum und ermöglicht ein klares und aufgeräumtes Interieur-Design.

Höchster Komfort dank neuer Sitze
Volvo genießt schon immer den Ruf, die komfortabelsten Sitze in der Automobilindustrie anzubieten. Der neue Volvo XC90 setzt jedoch völlig neue Maßstäbe: Die innovativ gestalteten Sitze gewähren zudem großzügigen Freiraum – selbst für Passagiere in der zweiten und dritten Sitzreihe – und machen das neue SUV zum perfekten Siebensitzer.

Klassisch skandinavische Stühle kommen ohne ein dickes Polster aus und sind dennoch überaus komfortable. Entscheidend ist ergonomische Form, die der menschlichen Wirbelsäule ähnelt. Die neuen Sitze im Volvo XC90 wurden nach diesem Prinzip gestaltet und zahlreiche Einstellmöglichkeiten sorgen für die ideale Sitzposition aller Insassen.

Individuelle zweite Sitzreihe und mehr Platz für Reihe drei
Die zweite Reihe besteht aus drei Einzelsitzen. Sie lassen sich horizontal verschieben, um Passagieren in der dritten Sitzreihe zusätzliche Beinfreiheit zu bieten oder das Ladevolumen zu vergrößern.

Die Sitze in der dritten Reihe bieten in dieser Klasse einzigartigen Komfort für bis zu 1,70 Meter große Personen. Sie sind versetzt angeordnet, um den Insassen wie im Theater einen ungestörten Blick nach vorn zu gewähren. Zusätzlichen Komfort und Beinfreiheit verspricht der Fußraum unter den Sitzen von Reihe zwei. Bei der Entwicklung der Sitze haben die Designer zudem auf einen bequemen Ein- und Ausstieg sowie eine praktische Handhabung geachtet.

Alle sieben Sitze verfügen über Drei-Punkt-Sicherheitsgurte mit Gurtstraffer. Außerdem decken die verbesserten Kopf-Schulter-Airbags alle drei Sitzreihen ab, sodass bei einem Seitenaufprall oder einem Überschlag die Insassen auf allen Plätzen geschützt sind.

Den neuen Volvo XC90 zeichnen darüber hinaus viele praktische Ablagefächer aus. Alle Sitze in der zweiten und dritten Sitzreihe lassen sich zudem individuell einstellen und komplett eben zusammenfalten, was hervorragende Flexibilität bei der Nutzung des Ladevolumens sichert.



Ausstattung

Wohlfühlatmosphäre wie Zuhause,
Klanggenuss wie im Konzertsaal

  • Umfangreiche Serienausstattung für maximalen Komfort
  • Perfekter Klang mit Premium Sound Audiosystem von Bowers & Wilkins
  • Sound wie im Göteborger Konzertsaal

Eine exklusive Ausstattung verwandelt den neuen Volvo XC90 in eine Wohlfühloase: Erstklassige Materialien in hoher handwerklicher Verarbeitungsqualität und intelligente Detaillösungen kreieren ein einzigartiges Ambiente.

Volvo bietet den neuen Volvo XC90 in vier Ausstattungslinien an. Die Basis bildet die Linie Kinetic, auf der die Version Momentum aufbaut. Als Top-Ausstattungen stehen die besonders sportliche und dynamische R-Design Variante und die elegante und luxuriöse Version Inscription zur Auswahl.

Bereits die Basisversion Kinetic verfügt über eine umfangreiche Serienausstattung. Das Infotainment-System Sensus Connect mit Bluetooth®-Freisprecheinrichtung samt Audio-Streaming und Internetzugang, über den sich in Verbindung mit dem Smartphone unter anderem Webradio und diverse Apps ansteuern lassen, ist beispielsweise ebenso an Bord wie das Audiosystem High Performance Sound mit neun Zoll großem Touchscreen und zehn Lautsprechern. Hinzu kommen unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, elektrisch höheneinstellbare Vordersitze, elektrische Fensterheber vorn und hinten, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel sowie 18-Zoll-Leichtmetallräder im Fünf-Speichen-Design.

Die mittlere Ausstattungslinie Momentum verfügt zusätzlich unter anderem über eine Einparkhilfe hinten, zwei verchromte Endrohre, elektrisch einklappbare Außenspiegel, eine elektrische Heckklappenbetätigung, LED-Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, Leder-Komfortsitze mit Sitzheizung vorn, ein Lederlenkrad mit seidenmatter Intarsie sowie das verbesserte Volvo CleanZone Luftreinigungssystem. Es gehört zu den effizientesten Systemen auf dem Markt und filtert jetzt noch wirkungsvoller selbst kleinste Partikel und Pollen aus der einströmenden Luft.

Sportlich oder elegant
Die R-Design Version setzt mit zahlreichen eigenständigen Details kraftvolle sportliche Akzente. Zu den Designmerkmalen zählen unter anderem der Kühlergrill mit horizontalen Streben in hochglänzendem Schwarz und Chromeinfassung, R-Design Front- und Heckschürze, Fensterrahmen mit seidenmattem Chromfinish, zwei Auspuffendrohre in Trapezform, eine Dachreling aus Aluminium und seidenmatte Außenspiegelkappen. 20 Zoll große R-Design Leichtmetallräder in Diamantschnitt und Titanoptik komplettieren den ebenso stylishen wie sportlichen Auftritt; optional sind sogar 22 Zoll große Räder erhältlich.

Der typische R-Design Look setzt sich im Innenraum fort. Dort sorgen die Sportsitze aus Nubuk und perforiertem Leder sowie das mit Leder bezogene Sportlenkrad und weitere Details wie R-Design Schalthebel, Pedale, Fußmatten und beleuchtete Einstiegsleisten für ein sportliches Ambiente. Der Fahrer erhält zudem einen exklusiven R-Design Schlüssel mit Ledergehäuse. Optional sind Karbon-Einlagen bestellbar.

Die Inscription Linie verfügt hingegen über einen seidenmatten Kühlergrill in Wasserfall-Optik, hochwertige Fußmatten und weitere spezielle Interieur-Details, die den Volvo XC90 besonders elegant und hochwertig interpretieren. In der Version Inscription fährt das Premium-SUV auf 20-Zoll-Leichtmetallrädern im Zehn-Speichen-Design vor.

Sowohl bei R-Design als auch bei Inscription ist die neue 12,3 Zoll große digitale Instrumentenanzeige (für R-Design mit exklusivem Farbthema) an Bord. Zur Serienausstattung zählen außerdem elektrisch einstellbare Sitze mit Memory-Funktion für Fahrer und Beifahrer, eine Ambientebeleuchtung sowie Voll-LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und intelligentem Fernlicht-Assistenten.

Perfekter Klang durch Premium-Audiosystem
Großartige Musik und hervorragender Klang gehören zu den wichtigsten Bestandteilen eines perfekten Fahrerlebnisses. Inspiriert von fünf Jahrzehnten Forschung beim Lautsprecher-Design, fährt der neue Volvo XC90 mit maßgeschneiderter Akustik von Bowers & Wilkins vor. Die neue SUV-Generation profitiert von der jahrelangen Erfahrung des britischen Traditionsunternehmens für Unterhaltungselektronik. Das Ergebnis der Zusammenarbeit: ein Audiosystem, das zu den besten in der Automobilindustrie gehört.

Es kombiniert verzerrungsfreie Aluminium-Hochtöner mit Kevlar® Mitteltönern – also zwei Komponenten der preisgekrönten Bowers & Wilkins Premium-Lautsprecher. Insgesamt kommen neben einem 12-Kanal-Klasse-D-Verstärker mit 1.400 Watt von Harman 19 Bowers & Wilkins Lautsprecher zum Einsatz: sieben 25-Millimeter-Nautilus-Hochtöner mit der jüngsten Treble-Technik, sieben Mitteltöner (5 x 100 mm und 2 x 80 mm) mit der charakteristisch gelben und hinter der Abdeckung sichtbaren Kevlar-Membran, vier trichterförmige Tieftöner (200/165 mm) sowie ein völlig neuer belüfteter Subwoofer (250 mm).

Erstmals in einem Fahrzeug kommt außerdem ein Center-Lautsprecher mit der Bowers & Wilkins Tweeter-on-Top Technik zum Einsatz, die einen noch offeneren, dreidimensionalen Klang liefert. Außerdem ist erstmals ein belüfteter Subwoofer in einem Auto verfügbar: Statt einer freistehenden Box, die lediglich festgeschraubt wird, ist er in die Karosserie integriert und bewegt mehr Luft, wodurch er tiefe Basstöne bis 20 Hz wiedergeben kann.

Der Volvo XC90 nutzt die sogenannte Tweeter-on-Top Technik, die in einem Auto zahlreiche Vorteile bietet. Zunächst verbessert sie das Verhältnis von direktem zu reflektierendem Klang, da die Töne des Hochtöners direkt den Zuhörer erreichen, anstatt zunächst auf die Windschutzscheibe zu treffen. Das Audiosystem im Volvo XC90 liefert dadurch einen besonders direkten und unverfälschten Klang.

Neue Software verbessert Klangerlebnis
Das Audiosystem des Volvo XC90 verwendet darüber hinaus die neueste und fortschrittlichste Klangverarbeitungs-Software des schwedischen Spezialisten Dirac Research. Sie verbessert das Zusammenspiel zwischen den Lautsprechern und sichert je nach Einstellung auf einzelnen oder allen Sitzen ein Klangerlebnis wie in einem Konzertsaal.

Die Software kann die exakte Akustik des Konzertsaals in der Volvo Heimatstadt Göteborg wiedergeben, die das Göteborger Symphonieorchester und damit das Nationalorchester Schwedens beherbergt. Ein Klick auf den Touchscreen, der alle Fahrzeugfunktionen steuert, verwandelt den Volvo XC90 wahlweise in diesen einzigartigen Konzertsaal, ein Aufnahmestudio oder eine Bühne.

Individuelle Ausstattung
Die Ausstattung des Volvo XC90 lässt sich auf Wunsch durch zahlreiche Optionen weiter individualisieren. So steht beispielsweise eine Vier-Zonen-Klimaautomatik zur Verfügung, mit der die Insassen auf den Vordersitzen und in Sitzreihe zwei ihr ganz persönliches Wohlfühlklima individuell einstellen können. Eine separate Klimaanlage für die dritte Sitzreihe ist ebenfalls optional erhältlich. Zudem lässt sich der neue Volvo XC90 in einen rollenden WiFi-Hotspot verwandeln, der bis zu fünf mobile Endgeräte mit dem Internet verbindet. Eine optimale Mischung aus Komfort und Agilität bietet das adaptive luftgefederte Fahrwerk mit Four-C Technik sowie Einstiegs- und Heckabsenkung. Über die Drive Mode Funktion lassen sich die Fahrwerkseinstellungen sowie Motor, Getriebe und Lenkung den individuellen Vorlieben anpassen.

Attraktive Ausstattungspakete mit Preisvorteil
Darüber hinaus stehen für den Volvo XC90 verschiedene attraktive Ausstattungspakete zur Verfügung, die ganz auf die speziellen Wünsche der Kunden zugeschnitten sind und deutliche Preisvorteile gegenüber den Einzeloptionen bieten.

Das Business-Paket umfasst die digitale Instrumentenanzeige auf einem 12,3 Zoll großen Display, einen intelligenten Einparkassistenten inklusive Einparkhilfen vorn und hinten sowie das Sensus 3D-Navigationssystem mit Sprachsteuerung, Umgebungssuche „Local Search“, Send-to-Car Funktion, Verkehrsschilderkennung und Volvo MapCare.

Das Business-Paket Pro enthält zusätzlich das Audiosystem Premium Sound by Bowers & Wilkins mit 19 Lautsprechern und 1.400 Watt Leistung.

Das Fahrerassistenz-Paket besteht aus den Systemen IntelliSafe-Assistent und –Surround. Dazu zählen unter anderem eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage samt Abstandsautomatik, Stau-Assistent und Lenk-Assistent für teilautonomes Folgefahren bis 50 km/h, Distanzwarner und aktiver Spurhalte-Assistenten sowie das Blind Spot Information System (BLIS), Spurwechsel-Warner und Cross Traffic Alert.

Das Laderaum-Paket sorgt für Ordnung und Komfort im Kofferraum. Neben einem Gepäckraum-Trennnetz erleichtert das schlüssellose Zugangssystem Keyless Drive den Zugang zum Ladeabteil: Die sensorgesteuerte Heckklappe öffnet automatisch.

Das Licht-Paket umfasst Voll-LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und einem intelligentem Fernlichtassistenten mit adaptiver Leuchtweitenregulierung und integriertem LED-Tagfahrlicht. Die Ambientebeleuchtung sorgt im Innenraum für Wohlfühlatmosphäre.

Zum Sitz-Komfortpaket gehören Nappaleder-Komfortsitze für Fahrer und Beifahrer mit aktiver Belüftung und Memory-Funktion. Beinauflage und Seitenwagen sind elektrisch einstellbar.

Das 7-Sitzer-Komfortpaket besteht aus einer Vier-Zonen-Klimaautomatik, einer elektrisch aufstell- und versenkbaren dritten Sitzreihe sowie einer entsprechenden Klimatisierung für die dritte Reihe.

Zum Winter-Paket gehören eine Standheizung, eine Lenkradheizung sowie beheizbare Sitze auch für die zweite Reihe. Außerdem ist der Volvo on Call WiFi Hotspot an Bord, über den sich mobile Endgeräte mit dem Internet verbinden können.

Das Xenium-Paket umfasst ein Head-up-Display, Innen- und Außenspiegel mit Abblendautomatik, Sonnenrollos für die hinteren Seitenfenster, eine Rückfahrkamera und ein elektrisch bedienbares Panorama-Glas-Schiebedach mit integriertem Sonnenschutz.



Assistenzsysteme

Sicherheit auf einem neuen Niveau

  • Erstmals Notbremsassistent für Kreuzungen
  • Sicher im Sitz bei Unfällen durch Abkommen von der Straße
  • Fortschrittlichste serienmäßige Sicherheitsausstattung der Branche

Der neue Volvo XC90 fährt mit der umfassendsten und modernsten serienmäßigen Sicherheitsausstattung der gesamten Automobilbranche vor. Damit macht Volvo erneut einen großen Schritt auf dem Weg zur Vision 2020: Ab dem Jahr 2020 soll niemand mehr in einem neuen Volvo bei einem Unfall schwer verletzt oder getötet werden. Dabei behält der schwedische Premium-Hersteller seit 87 Jahren den Ausgangspunkt bei der Entwicklung von Sicherheitssystemen bei – die alltägliche Verkehrssituation.

Das siebensitzige Premium-SUV fährt mit zwei Weltneuheiten auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik vor: ein System, das die Insassen vor Verletzungen schützt, falls das Fahrzeug von der Straße abkommt, sowie ein Kreuzungsbrems-Assistent.

Weltneuheit Nummer 1: Run off Road Protection
Das Abkommen von der Straße ist ein typisches Unfallszenario, das verschiedene Ursachen haben kann: etwa ein abgelenkter Fahrer, Müdigkeit oder schlechte Witterungsbedingungen. Die Hälfte aller Verkehrstoten in den USA lässt sich auf solche Unfälle zurückführen; in Schweden handelt es sich bei einem Drittel aller Verkehrsunfälle mit Todesfolge oder schwer verletzten Personen um sogenannte Alleinunfälle, an denen nur ein Fahrzeug beteiligt ist.

Auch wenn es derzeit weder gesetzliche Regelungen noch Tests gibt, die das Verhalten von Fahrzeugen bei dieser Art von Unfällen bewerten, hat sich Volvo entschlossen, eine Technik zu entwickeln, die die Insassen in solchen Situationen schützt.

Die Weltneuheit Run off Road Protection mit Safe Positioning ist gleichzeitig ein aktives und passives Sicherheitssystem. Der neue Volvo XC90 erkennt, wenn das Fahrzeug von der Fahrbahn abkommt, und strafft automatisch die vorderen Sicherheitsgurte, um die Insassen sicher auf den Sitzen zu halten. Die Gurte bleiben solange fest angezogen, wie sich das Fahrzeug bewegt. Ein energieabsorbierender Bereich zwischen Sitz und Sitzrahmen beugt zudem Wirbelsäulenverletzungen vor. Dieser reduziert die vertikalen Kräfte, die bei einem harten Aufprall des Fahrzeugs abseits der Fahrbahn entstehen und auf die Passagiere einwirken können, um bis zu ein Drittel.

Der Volvo XC90 bietet außerdem weitere Assistenzsysteme, die dem Fahrer helfen, solche Unfälle zu vermeiden. Bei einem drohenden Verlassen der Fahrspur hilft der Spurhalte-Assistent (Lane Departure Warning) dem Fahrer durch ein zusätzliches Lenkmoment, auf der Fahrbahn zu bleiben. Das Driver Alert System warnt ihn darüber hinaus bei Übermüdung sowie sinkendem Konzentrationsgrad und empfiehlt eine Pause – dabei wird die nächstgelegene Raststätte gleich mit angezeigt.

Weltneuheit Nummer 2: Kreuzungsassistent
Der Volvo XC90 ist das weltweit erste Fahrzeug, das mit einem automatischen Notbremssystem für Kreuzungsbereiche ausgerüstet ist. Das System bremst den Volvo XC90 automatisch ab, wenn der Fahrer beim Abbiegen in den Gegenverkehr zu steuern droht. Dies ist sowohl im belebten Stadtverkehr als auch auf Landstraßen ein typisches Unfallszenario. Der neue Volvo XC90 erkennt die potenzielle Unfallgefahr und bremst selbstständig, um einen Zusammenstoß zu vermeiden oder die Folgen eines Unfalls abzumildern.

Der neue Volvo XC90 verfügt über eine Vielzahl innovativer Sicherheitstechniken, dazu gehören beispielsweise:

Präventiver Schutz bei Heckkollisionen
Rückwärts gerichtete Radarsensoren erkennen einen bevorstehenden Heckaufprall und veranlassen ein Straffen der Sicherheitsgurte, um eine optimale Sitzposition der Passagiere zu gewährleisten. Zusätzlich wird der Fahrer des nachfolgenden Fahrzeugs durch das schnelle Aufleuchten des Warnblinklichts gewarnt. Die Bremsen werden aktiviert, um die Auswirkungen des Aufpralls auf die Insassen zu verringern. In Verbindung mit den neuen Sitzen, die über die nächste Generation des bahnbrechenden Schleudertrauma-Schutzsystems (WHIPS) verfügen, trägt diese ganzheitliche präventive Schutzfunktion dazu bei, das Risiko von Halswirbelverletzungen zu verringern.

Schutz vor Überschlägen
Der neue Volvo XC90 ist serienmäßig mit der jüngsten Generation des Überschlag-Schutzsystems Roll Stability Control (RSC) ausgestattet. Die Sensoren des Systems können Fahrsituationen erkennen, die das Risiko eines Überschlags in sich bergen. Sobald die ermittelten Werte auf die unmittelbare Gefahr eines Überschlags hindeuten, werden ein Rad oder mehrere Räder kontrolliert abgebremst und die Motorleistung gedrosselt, um die Stabilität des Fahrzeugs wiederherzustellen. Ist ein Überschlag nicht mehr zu verhindern, werden die Vorhang-Airbags ausgelöst. Sie decken den seitlichen Bereich aller drei Sitzreihen ab und verhindern Kopfverletzungen der Passagiere. Alle sieben Sitze verfügen zudem über pyrotechnische Gurtstraffer, die ebenfalls bei einem Überschlag aktiviert werden.

Synonym für Sicherheit: Volvo City Safety
„City Safety“ steht künftig für alle automatischen Notbremssysteme von Volvo – die alle auch zur Serienausstattung des Volvo XC90 zählen. City Safety erfasst Fahrzeuge sowie Fahrradfahrer und Fußgänger, die sich vor dem Fahrzeug befinden – bei Tag und dank einer intelligenteren und schnelleren hochempfindlichen Kamera mit fortschrittlicher Belichtungssteuerung erstmals auch bei Nacht. Das System warnt den Fahrer vor einem möglichen Zusammenstoß. Bleibt eine Reaktion des Fahrers aus, bremst das System das Fahrzeug selbstständig ab, um eine Kollision zu verhindern.

Erweiterte Verkehrszeichen-Erkennung
Der Volvo XC90 ist das erste Fahrzeug mit serienmäßiger Verkehrszeichen-Erkennung. Das System wurde weiter verbessert und erfasst nun eine noch größere Zahl verschiedener Verkehrszeichen, die auf der digitalen Instrumentenanzeige dargestellt werden.

Stau-Assistent
Ablenkung und Unaufmerksamkeit sind die häufigsten Unfallursachen im heutigen Straßenverkehr. Das aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Stau-Assistent steuert nicht nur die Geschwindigkeit, sondern bietet erstmalig auch eine Lenkunterstützung – und macht das Fahren im eintönigen Stop-and-Go-Verkehr damit sicherer und entspannter.

Warnung vor Fahrzeugen im toten Winkel
Das Blind Spot Information System (BLIS) warnt den Fahrer vor Fahrzeugen im toten Winkel und macht ihn darüber hinaus auf Fahrzeuge aufmerksam, die sich schnell von hinten nähern.

In jeder Hinsicht stärker
Um bei einem Unfall Schäden am Fahrgastraum zu vermeiden, ist der neue Volvo XC90 buchstäblich in jeder Hinsicht stärker geworden. Zu verdanken ist dies einem höheren Anteil warmgeformten Borstahls, der aktuell härtesten Stahlsorte, die im Fahrzeugkarosseriebau verwendet wird.

Der komplette Sicherheitskäfig rund um die Passagiere besteht aus warmgeformtem Borstahl und ist in allen Unfallszenarien auf maximale Insassensicherheit ausgelegt. Insgesamt macht warmgeformter Stahl rund 40 Prozent des gesamten Fahrzeuggewichts aus. Das ist rund fünfmal so viel wie bei der ersten Generation des Volvo XC90.

Vision 2020
Unfallfreie Autos zu entwickeln, das ist die langfristige Vision von Volvo. Auf mittlere Sicht verfolgt der schwedische Premium-Automobilhersteller das Ziel, dass ab dem Jahr 2020 niemand mehr bei einem Unfall in einem neuen Volvo schwer verletzt oder getötet werden soll. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass jedes Jahr rund 1,2 Millionen Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben kommen und mehr als 50 Millionen Menschen verletzt werden. Diese Zahlen werden weiter steigen, wenn nichts dagegen unternommen wird. Volvo ist entschlossen, hier eine Führungsrolle zu übernehmen. Die Vision einer unfallfreien Zukunft dient dabei als Leitsatz.

Seit 1970 untersucht das Team der Volvo Unfallforschung Verkehrsunfälle. Heute umfasst die Datenbank des Unternehmens Informationen zu rund 43.400 Unfällen. Mit Hilfe dieses Wissens produziert Volvo Fahrzeuge mit einem sehr hohen Sicherheitsniveau und entwickelt High-Tech-Lösungen, die dazu beitragen können, Unfälle zu verhindern oder die Unfallfolgen zu minimieren. Dazu untersucht das Team der Volvo Unfallforschung nicht nur Unfallfahrzeuge, sondern auch Fahrszenarien und das Verhalten des Fahrers, um mehr darüber zu erfahren, wie gefährliche Verkehrssituationen entstehen können.

Einparken wird zum Kinderspiel
Der weiterentwickelte intelligente Einpark-Assistent parkt den Volvo XC90 selbstständig rückwärts ein: sowohl in Parkbuchten als auch in Parklücken, die sich parallel zur Fahrbahn befinden. Das System übernimmt dazu die Kontrolle über das Lenkrad, während der Fahrer Schaltung und Gaspedal bedient.

Zwölf Ultraschallsensoren rund um das Fahrzeug liefern die dafür erforderlichen Informationen. Sobald der Fahrer den Einpark-Assistenten in einer parallelen Einparksituation aktiviert, suchen die Sensoren seitlich neben dem Fahrzeug nach einem geeigneten Stellplatz. Eine parallele Parklücke muss lediglich 1,2 Mal so groß sein wie das Fahrzeug selbst, eine Parkbucht muss einen Meter breiter sein als der Volvo XC90. Ist ein passender Parkplatz gefunden, wird der Fahrer akustisch und optisch informiert. Die Instrumentenanzeige leitet den Fahrer dann Schritt für Schritt durch den Parkvorgang.

Ein Blick aus der Vogelperspektive
Der neue Volvo XC90 verfügt darüber hinaus auch über eine 360-Grad-Rundumsicht: einen Blick aus der Vogelperspektive auf das Fahrzeug und auf die direkte Fahrzeugumgebung. Bestandteil des Systems sind vier Kameras mit Fischaugenlinsen – sie sind in der Frontpartie, den Außenspiegeln und oberhalb des hinteren Kennzeichens angebracht. Zudem kann sich der Fahrer mit Hilfe der neuen Technik komfortabel die Fahrzeugumgebung aus weiteren Blickwinkeln anzeigen lassen – von vorn, von hinten und von der Seite. Die 360-Grad-Rundumsicht ist vor allem dann nützlich, wenn das direkte Sichtfeld des Fahrers eingeschränkt ist, etwa beim Verlassen einer engen Ausfahrt mit Hindernissen zu beiden Seiten, oder wenn man sich rückwärts einem Anhänger oder Wohnwagen nähert.

Cross Traffic Alert
Zu den intelligenten Techniklösungen im neuen Volvo XC90 zählt in diesem Zusammenhang auch das Cross Traffic Alert System. Es erfasst beim Ausparken den Querverkehr hinter dem Fahrzeug. Wahrgenommen werden Fahrzeuge in einem Umkreis von bis zu 30 Metern, auch Fußgänger und Radfahrer werden erkannt. Bei drohender Gefahr erhält der Fahrer eine akustische und optische Warnung.



Motoren und Getriebe

Weltweit einzigartige Kombination aus Leistung und Effizienz

  • CO2-Ausstoß liegt bei nur 64 g/km
  • Bis zu 640 Nm und 236 kW (320 PS) plus 59 kW (80 PS) Leistung
  • Komplett neu entwickelte Volvo Twin Engine-Technik

Der neue Volvo XC90 bietet eine für Sport Utility Vehicles (SUV) weltweit einzigartige Kombination aus Leistung und Effizienz: Die Neuauflage des allradgetriebenen Siebensitzers wartet mit einer Leistung von 236 kW (320 PS) plus 59 kW (80 PS) auf, emittiert dabei aber gerade einmal 64 Gramm CO2 pro Kilometer (NEFZ). Nie zuvor erreichte ein SUV bei solch geringen Emissionswerten ein derartiges Leistungsniveau.

Herzstück des Volvo XC90 sind die Motoren der neuen Drive-E Familie – jene Vierzylinder-Diesel und Benziner, die seit dem vergangenen Herbst Einzug im gesamten Modellprogramm der Marke halten. Zur Markteinführung bestellbar sind die Motoren T6 AWD (236 kW/320 PS) und der 165 kW (225 PS) starke D5 AWD mit Twin-Turbo-Aufladung. Eine neue Plug-in-Hybrid-Version setzt Maßstäbe bei Leistungsentfaltung und Effizienz. Für die Kraftübertragung sorgt stets eine komfortable Achtgang-Automatik.

Topversion mit Twin Engine-Technik
Der T8 mit dem neu entwickelten Twin Engine-Antriebsstrang macht das SUV je nach gewähltem Fahrmodus zu einem Plug-in-Elektroauto, einem Hybridfahrzeug oder einem Hochleistungsfahrzeug. Die Kombination aus Benzin- und Elektromotor setzt eine Systemleistung von 236 kW (320 PS) plus 59 kW (80 PS) und ein maximales Drehmoment von 640 Nm frei, verbraucht dabei aber gerade einmal 2,7 Liter je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 64 Gramm pro Kilometer entspricht (NEFZ). Nie zuvor erreichte ein SUV bei solch geringen Emissionswerten ein derartiges Leistungsniveau.

Der geringe CO2-Ausstoß des neuen Volvo XC90 unterstreicht die Vorreiterrolle des schwedischen Premium-Herstellers, wenn es um die Markteinführung umweltverträglicher Antriebstechnik geht: Nach Angaben des europäischen Herstellerverbandes ACEA hat Volvo die Flottenemissionen 2013 gegenüber dem Vorjahr um 8,4 Prozent gesenkt – ein Bestwert in der Branche.

Im Standard-Modus Hybrid sind beide Motoren gemeinsam aktiv: Der 2,0 Liter große Drive-E Benziner mit kombinierter Turbo- und Kompressor-Aufladung treibt die Vorderräder an, während der 59 kW (80 PS) starke Elektromotor seine Kraft an die Hinterräder abgibt. Zunächst versorgt der Kompressor bei niedrigen Drehzahlen das Triebwerk mit Ladedruck, ehe sich bei höheren Drehzahlen der Turbolader zuschaltet und zusätzlichen Ladedruck aufbaut. Der Elektromotor liefert vom Start weg Drehmoment an die Hinterräder und treibt den XC90 auf Wunsch bis zu rund 40 Kilometer lautlos und völlig emissionsfrei an.

Als erstes Volvo Modell auf der neuen skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) bietet der Volvo XC90 den Entwicklern und Designern auch zusätzliche Flexibilität bei der Gestaltung des Innenraums. So hatte Volvo keine Schwierigkeiten, die Batterien für den Hybridantrieb unterzubringen – auch weil die skalierbare Produkt-Architektur SPA von Beginn an auf die Elektrifizierung ausgelegt wurde - und dennoch ein luxuriöses und geräumiges Interieur zu entwerfen.

Effiziente Motorenpalette
Den Einstieg in das Antriebsprogramm des neuen Volvo XC90 markiert der D5 AWD Dieselmotor aus der Drive-E Motorenfamilie. Das höchst wirtschaftliche Vierzylinder-Triebwerk mit Twin-Turboaufladung entwickelt eine Leistung von 166 kW (225 PS) und produziert ein Drehmoment von 470 Nm.

Vervollständigt wird das Motorenprogramm durch das leistungsstarke und drehfreudige Benzintriebwerke T6 AWD mit Kompressor- und Turboaufladung, der 236 kW (320 PS) Leistung und 400 Nm Drehmoment entwickelt.

Zudem gehört in allen Motorisierungen die neue Achtgang-Automatik mit Geartronic-Funktion zum Serienumfang. Sie verbindet extrem schnelle Wechsel der Schaltstufen mit hoher Präzision und ausgezeichnetem Schaltkomfort und leistet einen wichtigen Beitrag zur Effizienz der neuen Drive-E Antriebe. Der Fahrer kann die Gangwahl komplett der Automatik überlassen oder selbst jederzeit in den manuellen Modus wechseln; optional stehen dafür Schaltwippen am Lenkrad zur Verfügung.
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen