Test: Der neue XC90 Off Road.

Auch im Dreck macht der XC90 eine gute Figur. (Bild:©AFT)
Der neue XC90 ist doch eine Schönling der auf den Boulevard gehört! Oder? Ein Test soll Aufschluss geben.

Doch eins vornweg. Bei der Entwicklung den alten sowie den brandneuen XC90 standen die Off Road Eigenschaften nicht im Vordergrund. Doch Volvo hat auch diesen Bereich nicht ausser Acht gelassen.
Nüchtern betrachtet sind die Geländewerte des XC90 Modelljahr 2015 nur ein paar Zahlen.

Bodenfreiheit (Standart/ Luftfahrwerk):     237 mm /   267 mm
Böschungswinkel vorn :                               23,8 Grad
Böschungswinkel hinten:                             23,8 Grad
Rampenwinkel:                                             21,2 Grad
Wattiefe:                                                       450 mm
Anhängelast:                                                 2700 kg (mit Auflastung)


Doch wie verhält sich der fast 5 Meter lange Kolloß abseits befestigter Wege? Und da müssen wir sagen erstaunlich gut. Trotz fehlendem Untersetzergetriebe mit Kriechgang meistert das Große Schwede jede Steigung. Auch wenn ab und zu mit relativ viel Schlupf auf lockerem Untergrund sichert der Allradantrieb das Vorankommen.

Auch große Steigungen meistert der XC90 ohne Probleme. (Bild:©AFT)
Bei der Achsverschränkung kann das Flaggschiff bessere Werte wie beispielsweise der aktuelle BMW X5 aufweisen. So sind mit etwas Feingefühl auch schwierige Passagen mit dem 90-iger möglich.
Dabei ist die extrem steife Karosse sehr hilfreich, deren Festigkeit gegenüber dem Vorgängermodell doppelt so hoch ist. Auch bei maximalen Verschränkungen und voller Zuladung ist im Innenraum nicht das kleinste Knistern wahrzunehmen.

Auch Verschränkungen meistert der XC90 problemlos. (Bild:©AFT)
Auch Verschränkungen meistert der XC90 problemlos. (Bild:©AFT)
Die Bodenfreiheit des XC90 mit Luftfederung beträgt im Off Road Modus 26,7 cm und ermöglicht auch an spitzen Hügeln ein Vorankommen, ohne mit  dem Unterboden aufzusetzen. Wer jedoch öfter in solch unwegsamen Gelände unterwegs ist, dem empfehlen wir die optional erhältliche Unterbodenverkleidung, die alle wichtigen Bauteile schützt.

Stehenbleiben Fehlanzeige! (Bild:©AFT)
Auch im Rondell erreichen wir extreme Schräglagen, bevor die Elektronik der ROPS- Systems ( Roll-Over Protection System ) welches schon der Vorgänger hatte, alle Vorkehrungen für einen drohenden Überschlag trifft. Im normalen Alltag wird dies wohl kaum jemand ausprobieren.


Bitte nicht umkippen! (Bild:©AFT)
Eine Wasserdurchfahrt mit max. Wattiefe konnte leider nicht getestet werden, da in diesem Testgelände kein Wasserloch zur Verfügung stand. Wir werden uns jedoch bemühen, Ihnen auch dies, wie auch einen Zugfahrzeugtest noch nachliefern zu können.
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen