Unternehmen: Chaos in Torslanda.

XC90 Produktion in Torslanda. (Bild:©Volvo Cars)
Die Flut an Bestellungen ist im Volvo Stammwerk Torslanda momentan nicht zu bewältigen.
Bei Volvo geht es wieder richtig vorran und das Unternehmen verdient wieder richtig Geld. Doch die Kehrseite davon ist momentan alles andere als gut.
Trotz der Einstellung von 1500 neuen Mitarbeitern vor wenigen Monaten bekommt Volvo die Abarbeitung der Bestellungen nicht un den Griff.
Volvo hat bis heute 57 000 neue XC90 verkauft. Jedoch kann das Werk unter Ausnutzung aller Ressourcen max. 50 000 Fahrzeuge dieses Jahr produzieren.
Somit sind von diesen Bestellungen wenigstens 7000 Einheiten, die nicht gefertigt werden können. Aber auch die Zulieferer, die die Teile für die Produktion ans Band liefern, können momentan nicht mehr produzieren. Trotz der Erhöhung des Produktionstaktes von 48 auf 50 Fahrzeuge pro Stunde bringt da kaum eine spürbare Verbesserung.
Und täglich kommen bis zu 50 Bestellungen dazu, für die es keine Kapazitäten gibt. So bleibt es nicht aus, dass es für Kunden Wartezeiten von 9 - 10 Monaten geben wird.
Bleibt nur zu hoffen, dass Volvo nicht so dumm wie einige andere Hersteller ist, und da der Qualitätsschraube dreht. Dann könnten die Bücher bald wieder leer werden.

SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen