SCANDICSTEEL

VOLVO NEWS

XC70: Good By alter Freund!

Volvo XC70 2015. (Bild:©TV)
Der Volvo XC70. Eines der meistverkauften Fahrzeuge in Skandinavien mit vielen Fans weltweit geht nun in Rente. Heute Vormittag lief das letzte Modell in Göteborg vom Band.
Für uns ein Grund zurück zu blicken und einen treuen Wegbegleiter DANKE zu sagen.

Mit diesem letzen XC70 geht eine 18-jähige Erfolgsstory zu Ende. Denn in Zukunft wird es keinen XC70 mehr geben. Die Nachfolge tritt der neue V90 Cross Country an.
Doch nun blicken wir zurück in das Jahr 1998. In diesem Jahr feierte der XC70 I seine Marktpremiere. Abgeleitet von dem damaligen V70 feierte diese völlig neue Fahrzeugart einen Riesenerfolg und wurde schon bald von verschiedenen Herstellern kopiert.

Der XC70 I vom Modelljahr 1998. Dieses Modell legte den Grundstein für den Erfolg der Baureihe. (Bild:©Volvo Cars)
Schon im Jahre 2000 wurde dieses Modell durch den XC70 II ersetzt, welcher auf dem damals neuen V70 basierte. Auch dieses Modell konnte tolle Verkaufszahlen und eine tolle Quallität aufweisen. Schon bald wurde dieses Fahrzeug auch als Behördenfahrzeug eingesetzt.
So sind diese Autos auch heute noch in Skandinavien als Polizeifahrzeuge allgegenwärtig.

Der Volvo XC70 II Modelljahr 2000. (Bild:©Volvo Cars)


Der XC70 als Polizeifahrzeug. (Bild:©Volvo Cars)
Im Jahr 2008 kam Generation 3 auf den Markt. Auch dieses Modell basierte auf dem damals neuen V70 mit mehr Platz, stärkeren Motoren und besseren Geländeeigenschaften.

Volvo XC70 III Modelljahr 2008. (Bild:©Volvo Cars)
Dieses Fahrzeug wurde nun bis heute mit leichten Retuschen gebaut. Der letzte XC70 findet nun traditionell im Volvo Museum seinen Platz.
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen