Reise & Service: Wildunfall als Urlauber in Schweden. Was tun?

Wie in diesem Fall am 15. Januar 2016 gab es innerhalb einer Stunde 2 Wildunfälle in der Nähe von Borlänge. 2 Personen wurden verletzt und wurden nach Falun ins Krankenhaus gebracht. (Bild:©Victor Lundberg / TT)
Der Herbst hat begonnen und ist in den Nördlichen Teilen Schwedens schon bald vorbei. Es folgt die dunkle Jahreszeit. Doch genau in dieser Zeit ist die Gefahr für Wildunfälle am grössten. ( nicht nur in Schweden)
Doch wie verhalten Sie sich nach einem Wildunfall in Schweden richtig? Hier ein paar Tips:

Es passiert in dem Bruchteil einer Sekunde. Ein Tier taucht im Lichtkegel Ihres Fahrzeugś auf und Sie können nicht mehr ausweichen. Es kommt zum Unfall. Wie müssen Sie sich nach der ersten Schrecksekunde richtig verhalten?

Wenn keine Personenschäden entstanden sind, ist es wichtig abzuklären, welches Tier an dem Unfall beteiligt ist. In Schweden gibt es das Gesetz, dass alle Unfälle mit Elch, Dammwild, Rotwild, Wildschwein, Bär, Wolf, Vielfraß, Luchs, Otter, Adler und Mufflon meldepflichtig sind. Wer dies nicht tut, riskiert eine Strafe.
Wählen Sie die 112 und melden den Unfall den Behörden.
Versuchen Sie, auch wenn das besonders in den nördlichen Regionen Schwedens manchmal schwierig ist, eine genaue Ortsangabe zu machen.
Befolgen Sie die Anweisungen der Polizei.
In Nordschweden ist es möglich, dass die Polizei besonders im Winter zur Weiterfahrt rät, wenn die Beschädigungen am Fahrzeug gering ist.

Es ist jedoch sehr wichtig die Unfallstelle richtig zu markieren. Besonders wenn das betroffene Tier geflüchtet ist.
Sie helfen mit einer genauen Beschreibung und Markierung dem Jäger, welcher von der Polizei gerufen wird, und das verletzte Tier sucht.
In Schweden gibt es sogenannte Markierungsbänder, welche man an einem Ast an der Unfallstelle befestigen kann.
Wir haben Ihnen hier einen Link vorbereitet, wo Sie vor Ihrer nächsten Schwedenreise ein Markierungsband ausdrucken können. Auf das Sie es nie brauchen!

Aufgrund dieser großen Gefahr hat Volvo einen wirksamen Schutz gegen solche Unfälle entwickelt. Das neue City Safety im Volvo S90, V90, V90 CC und XC90 ermöglicht die Erkennung großer Tiere bei Tag und auch in der Nacht. Das Risiko von Zusammenstößen mit Elchen, Rentieren, Pferden oder Kühen kann durch Warnanzeigen und Bremseingriffe reduziert oder ein Aufprall sogar ganz verhindert werden.
SHARE

Milan Tomic

Hi. I’m Designer of Blog Magic. I’m CEO/Founder of ThemeXpose. I’m Creative Art Director, Web Designer, UI/UX Designer, Interaction Designer, Industrial Designer, Web Developer, Business Enthusiast, StartUp Enthusiast, Speaker, Writer and Photographer. Inspired to make things looks better.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
    Blogger Comment
    Facebook Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen