Bei Volvo sind mehrere SUV Varianten und neue Modelle in der Entwicklung. (Bild:© Rendering ams)
Auch wenn vor wenigen Tagen die Meldung zu hören war, dass vor 2020 keine weiteren Modelle zu erwarten sind, wird hinter verschlossenen Toren in Hissingen emsig an den Fahrzeugen der Zukunft bei Volvo gearbeitet.
Erste Ergebnisse werden wir noch in 2018 zu sehen bekommen.

Es ist sicherlich jedem Leser klar, dass bei einem Konzern wie Volvo die Ideenschmiede nicht in den Urlaubsmodus schaltet, wenn gerade keine neuen Modelle auf den Markt kommen!

So ist es nicht verwunderlich, dass besonders viel " Hirnschmalz" in Modelle investiert wird, die sich wie frisches Brot verkaufen lassen.
Und dies bedeutet in unserer Zeit SUV´s. 
Aus gut informierten Kreisen ist zu hören, wonach die Schweden an mehreren neuen Modellen arbeiten. So wird Anfang 2020 der XC40 als Elektrofahrzeug zu den Händlern rollen, der sich mit Volvo´s 1. Elektrofahrzeug  V/S40 den Antriebsstrang teilen wird.
Wenig später wird es von dem XC40 eine Coupé Variante geben, die auf den Namen XC50 hören wird. Auch diesen Modell wird es als Verbrenner oder elektrisch geben.

Unterhalb des XC50 wird der XC20 auf Kundenfang gehen. Er wird ein direkter Konkurrent zum Audi Q2 sein und 2021 auf den Markt kommen.

Im selben Jahr könnte der Modellname XC70 als Coupe´- Variante des Erfolgreichen XC60 wieder zurückkehren und Porsche Macan & Co Paroli bieten.

Am oberen Ende der Volvo-Modellreihen werden XC90 und wahrscheinlich XC100 stehen.
Die Entwicklungsphase des 3. XC90, der ab 2021 in den USA vom Band rollen soll, hat soeben begonnen. Gut informierte Quellen wollen erfahren haben, dass dem normalen XC90 ebenfalls ein Coupe´ zur Seite gestellt werden soll. Dieses könnte XC100 heißen und Porsche Cayenne Coupe´, Audi Q8 und Mercedes GLE Coupe´ Kunden abspenstig machen.

Die Produktion des XC100, welcher das Flaggschiff der Volvo-Modellreihen sein wird könnte in den USA oder am Stammwerk in Torslanda erfolgen.
Share To:

Post A Comment:

0 comments so far,add yours